Pkw-Rechtsschutzversicherung

Pkw-Rechtsschutzversicherung online vergleichen

Wenn wieder einmal ein Knöllchen für zu schnelles Fahren ins Haus flattert, Punkte oder gar ein Fahrverbot drohen, dann kann uns nur noch ein Rechtsanwalt vor dem Schlimmsten retten. Der jedoch ist teuer, hier hilft eine Pkw-Rechtsschutzversicherung, das Bußgeld allerdings, muss jeder Verkehrsteilnehmer selbst bezahlen.
Ein verschuldeter Unfall bringt schnell ein gerichtliches Nachspiel mit sich. Ein guter Rechtsanwalt, bezahlt von der Verkehrsrechtsschutzversicherung, verhilft zum guten Recht. Sie hilft bei allen Rechtsstreitigkeiten rund um den Führerschein im In- und Ausland. Einige Versicherungen beinhalten sogar das Vertragsrecht rund um den Kauf eines Kraftfahrzeuges.

Hier die Pkw-Rechtsschutzversicherung online berechnen

Pkw-RechtsschutzversicherungEine Pkw-Rechtsschutzversicherung gibt es sowohl als Einzelvertrag als auch im Paket mit anderen Rechtsgebieten. Spezielle Familientarife sichern alle Fahrzeuge einer Familie. Vor allem Kinder, die ihren Führerschein gerade erworben haben, unterliegen im Straßenverkehr einem besonderen Risiko. Ein Pkw Verkehrsrechtsschutz schützt den Versicherungsnehmer auch als Fahrer fremder Fahrzeuge und als Mitfahrer in anderen Verkehrsmitteln. Aber auch als Fahrradfahrer oder Fußgänger können Frau oder Mann mit dem Gesetz in Konflikt kommen und den Beistand einer Rechtsschutzversicherung benötigen.
Unabhängige Vergleichsportale verarbeiten alle Tarife der am deutschen Markt tätigen Gesellschaften und schneiden den Vertrag optimal auf die persönlichen Verhältnisse zu. Beim Abschluss einer Pkw-Rechtsschutzversicherung gibt es ein paar Besonderheiten zu beachten. Viele Gesellschaften verlangen eine Wartezeit, oft sind das drei Monate, bevor der erste Versicherungsfall bearbeitet wird. Damit soll verhindert werden, dass Kraftfahrer erst dann eine Pkw-Rechtsschutzversicherung abschließen, wenn der Bußgeldbescheid schon eingetroffen ist. Die Kündigungsfrist für eine Pkw Verkehrsrechtsschutzversicherung beträgt ebenfalls drei Monate, das Versicherungsjahr muss allerdings nicht unbedingt mit dem Kalenderjahr übereinstimmen. Deshalb muss der Versicherungswechsel langfristig und gründlich mit einem Vergleichsrechner vorbereitet werden.

Kommentare sind geschlossen.